Wie bereite ich mich auf Prüfungen vor?

Am Samstag hatten wir einen erfolgreichen Workshop zum Thema „Lernorganisation“. Natürlich durfte dabei auch die Frage nach der optimalen Vorbereitung auf Klassenarbeiten nicht fehlen. Als erste Idee kam „Zocken, zocken, Panik kriegen“ 🙈🙈🙊 ... aber beim genaueren Nachfragen, hatten die Teilnehmer dann doch alle passenden Tipps parat:

1.) Frühzeitig anfangen. Bei Klassenarbeiten reichen ein paar Tage, fürs Abi braucht man natürlich etwas länger. Am besten aber mit den Vorarbeiten beginnen, sobald der Termin feststeht.

2.) Verschaffe Dir einen ersten Überblick. Welche Themen kommen dran? Was kannst Du davon schon? Hast Du das nötige Material, also Arbeitsblätter usw.? Nicht in Panik verfallen, wenn Du merkst, dass Du vieles noch nicht verstehst. Es geht ja gerade noch ums Sortieren und nicht ums Lernen.

3.) Erstelle einen Plan. Welche Themen möchtest Du wann lernen? Nicht alles auf einmal, sondern kleine Happen, z.B. täglich ein Unterthema ... am Tag vor der Arbeit oder der Prüfung keine neuen Themen einplanen! Versuche doch mal einen richtigen Lernplan zu erstellen.

4.) Mit dem Lernen beginnen. Erstelle Lernzettel oder Lernplakate, mache passende Übungsaufgaben und halte Dich an Deinen Plan! Frage andere, wenn Du etwas nicht verstehst, und versuche den Stoff auch mal anderen zu erklären – dabei merkst Du sehr schnell, ob Du es verstanden hast.

5.) Wiederhole den Stoff am Tag vor der Arbeit. Wenn Du Dich an Deinen Plan gehalten hast, sollten jetzt keine unbekannten Themen mehr im Raum stehen, so dass Du in Ruhe noch einmal alle Lernzettel durchgehen oder Dich abfragen lassen kannst.

Natürlich muss man nicht bei jeder Arbeit so streng vorgehen, aber wenn Du merkst, dass Du in „Zocken, zocken, Panik kriegen“ verfällst ... lieber einen Plan machen! 😉

An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an die fleißigen Teilnehmer des letzten Workshops! Er hat mir viel Spaß gemacht und Eure Ideen waren super!